Naturkosmetik

Anzeige
Artikel Nutricosmetics, Beauty Food oder Supplements – all das steht für die natürliche Hautpflege von innen. Macht sie Sinn, ist sie Unsinn oder gar eine ideale Ergänzung zur topischen naturkosmetischen Hautpflege? Gesundheitswissenschaftlerin Elke Klein geht der Frage auf den Grund, ob Kosmetik von innen mehr als nur ein Trend ist.
Anzeige
Artikel Studien zeigen, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit in den Köpfen der Verbraucherangekommen ist. Die Umsetzung beim Thema Konsum ist aber für Unternehmen undVerbraucher oftmals nicht so einfach. Sowohl Unternehmen als auch Verbrauchersetzen zunächst auf den Schwerpunkt Müllvermeidung und Recycling.Bloggerin Dr. Ghita Lanzendörfer-Yu stellt Ihnen die Ergebnisse vor.
Artikel In der freien Natur wachsen auf Wiesen, Äckern, Wäldern oder Bergen die unterschiedlichsten 
Pflanzen. Viele dieser Pflanzenarten können heilende und pflegende Wirkstoffe enthalten. 
Heilpflanzenexpertin Marina Westermann stellt Ihnen von Augentrost über Kamille bis hin zu 
Zinnkraut wichtige Heil- und Wildkräuter vor.
Artikel Traditionelle Heilkräuter erleben seit einigen Jahren ihr Comeback. In der Kosmetik punkten heimische Pflanzenextrakte und Ölauszüge in Sachen Nachhaltigkeit und regionaler Anbau. Pflanzliche Wirkstoffe wie Johanniskraut haben sich in der Naturmedizin bewährt, sie sind aus der Hausapotheke bekannt und vermitteln Qualität und Wirksamkeit. Gesundheitswissenschaftlerin Elke Klein klärt über den Wirkstoff Johanniskrautöl auf.
Anzeige
Artikel Bei der Auswahl von Kosmetika sollte es entscheidend sein, die Inhaltsstoffe zu überprüfen, um eine Gefahr für die persönliche Gesundheit und das Wohlbefinden der Kundschaft zu vermeiden. Kosmetikerin und Heilpraktikerin Marina Geiger teilt ihr Wissen über sichere und gefährliche Inhaltsstoffe und informiert über alternative Optionen.
Anzeige
Artikel Nachhaltige Kosmetik von der Verpackung bis hin zum Versand sind Themen, mit denen sich die Kosmetikbranche beschäftigen muss. Aber meint die Bezeichnung Nachhaltigkeit immer dasselbe und haben diese nachhaltigen „Versprechen“ alle ein gemeinsames Ziel? Im ersten Teil bespricht Produktentwicklerin Theresa Talg die CO2-Emissonen eines Produkts sowie vermeintlich nachhaltige Verpackungen.
Artikel Opuntienöl, umgangssprachlich auch Kaktusfeigenkernöl genannt, ist ein wahrer Wirkstoff-Booster. Das Öl enthält einen besonders hohen Linolsäureanteil und versorgt die Haut mit seinen enthaltenen Vitaminen optimal mit Feuchtigkeit. Gesundheitswissenschaftlerin Elke Klein verrät Ihnen, warum das Öl eine gute Option für gereizte und trockene Haut ist und was sonst noch wissenswert ist.
Anzeige