Anzeige
Foto: shutterstock.com

Nicht jeder neue Kunde kommt durch Mund-Propaganda zu Ihnen ins Institut! Nicht selten stöbern Interessierte im Internet und durchforsten die zahlreichen Seiten der Kosmetikerinnen in der eigenen Umgebung. 

Aber ist Ihnen auch bekannt, dass sich so mancher Kunde von einem perfekten Internetauftritt verunsichert fühlen kann? Nicht selten würden Frauen gerne zur Kosmetikerin gehen, trauen sich aber nicht, in einem Studio anzurufen, auch wenn ihnen das Institut optisch und von den Leistungen her zusagt! Als Kunde weiß man vorher nicht, was einen erwartet! Ist die Kosmetikerin nett? Passt Sie zu mir und meinen Bedürfnissen? Fühle ich mich wohl? 

Sympathie entscheidet

Denn besonders die Sympathie spielt bei der Wahl der Kosmetikerin eine sehr große Rolle. Erst auf meiner letzten Messe als Ausstellerin habe ich von einer Besucherin erfahren, dass sie schon mehrmals auf meiner Internetseite gestöbert hatte – sich aber nicht traute anzurufen! Ihrer Aussage zufolge waren der persönliche Kontakt und die Sympathie der letzte Anschub für sie, um zu mir ins Institut zu kommen! Eine Messe kann also der ideale Türöffner sein!

Messen bieten die perfekte Gelegenheit, um potenzielle Neukunden zu werben. Denn wo sonst hat man als Kunde die Gelegenheit, Sie und Ihr Personal persönlich und unverbindlich kennenzulernen, ohne sofort etwas kaufen oder buchen zu müssen. Nutzen Sie also in dem persönlichen Geschäft Kosmetik die Chance, einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen. Bieten Sie den Besuchern einen kleinen Einblick in Ihr Sortiment und vermitteln Sie Ihre Philosophie.&nb

Ihr Messestand

Wichtig ist, dass Ihr Stand Sie und Ihr Institut optisch widerspiegelt. Tun Sie sich selbst einen großen Gefallen und sparen Sie nicht am falschen Ende! Es muss nicht gleich der größte Stand sein, allerdings sollte Ihr Stand, auch wenn er klein ist, einen professionellen Eindruck hinterlassen. Farben, Formen und Accessoires sollten zu dem Stil Ihres Institutes passen. Schaffen Sie im besten Fall einen Stand, an dem der Besucher gerne stehen bleiben will.

Ein wirkungsvoller „Eyecatcher“ ist z.B. eine Messewand. Es gibt viele verschiedene Formate. Die in der Ab­bildung gezeigte Messewand liegt bei ca. 500 Euro. Die Investition lohnt sich! Denn diese Wand kann auf jeder folgenden Messe wiederverwendet werden. 

Auf der Wand selbst ist ein Bild vom Studio! So hat der Besucher unmittelbar einen Eindruck, wie es im Studio aussieht! Als wäre er quasi schon mittendrin. Nebst einem professionellen Hintergrund achten Sie auf eine gute Beleuchtung!

Mein Tipp: Bauen Sie Ihren Messestand vorher einmal komplett auf! So haben Sie einen besseren Eindruck, wie der Stand aufgebaut wirkt. Sie bekommen ein optimales Gefühl für die Größe des Standes und Sie sehen, wo Sie ggf. mit Dekoelementen wie Blumen etc. arbeiten sollten. Des Weiteren hilft es Ihnen, den Stand vor Ort schnell und ohne Komplikationen aufzubauen. Es wäre ärgerlich, wenn Sie erst am Tag der Messe feststellen, dass Ihnen etwas fehlt.

Sprechen Sie die Besucher aktiv an! Nichts ist unattraktiver als Aussteller, die auf ihren Stühlen hocken, untereinander fachsimpeln, gelangweilt Löcher in die Luft starren und einem das Gefühl vermitteln, dass man als Besucher stört, sobald man den Stand betritt! 

Beispiel Messestand
Ein Beispiel wie ein Institut auf einer Messe präsentiert werden kann. Foto: Mayleen Eraerts
Seien Sie aktiv am Stand und sprechen Sie Ihre Besucher an. Foto: Mayleen Eraerts
Auf Gewinnspielflyern können die Besucher an Ihrem Stand ihre Daten angeben. Foto: Mayleen Eraerts

Was können Sie anbieten?

Wenn Sie ein großes Portfolio haben, selektieren Sie. Überlegen Sie sich etwas, das bei den Kunden sofort ein tolles Gefühl hinterlässt! Düfte, gutes frisches Aussehen und ein tolles Hautgefühl bleiben auch noch nach der Behandlung bei der Besucherin und wenn sie Ihren Stand wieder verlässt!

Bei den BUNTE Beauty Days – einer Messe, die sich rundum mit Schönheit befasst  – können Sie sich für mehrere Dienstleistungen entscheiden. Versuchen Sie aber, einen Schwerpunkt festzulegen! Zum Beispiel Massagen, Facials und ein Trendthema.

Zu neuen Kontakten kommt man hervorragend mit einem Gewinnspiel. ­Bereiten Sie Flyer vor, auf denen die Besucher an Ihrem Stand die vollständige Adresse, Telefonnummer und E-Mail eintragen müssen. Sie können auf dem Flyer Behandlungen verlosen und/oder den Flyer zusätzlich als Rabattgutschein einsetzen.

Tipp

Bieten Sie auf der Messe keine langen bzw. „Vollbehandlungen“ an. Der Besucher soll einen Eindruck erhalten und nicht kostenfrei eine Behandlung abstauben! Und allzu lange warten, bis man drankommt, will man auch nicht!

Mayleen Eraerts | Die Kosmetikerin betreibt ein eigenes Institut in Barsinghausen. Sie ist Expertin für ganzheitliche Kosmetik und hat sich auf die Themen Anti-Aging und Wirkstoffkosmetik spezialisiert. www.may-beauty.de

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Mehr Themen aus der professionellen Kosmetik finden Sie jeden Monat in der BEAUTY FORUM Deutschland!

Neue Beauty-Messe

BUNTE Beauty Days

In Kooperation mit dem People-Magazin BUNTE veranstaltet BEAUTY FORUM vom
28. bis 29. Oktober 2017 eine neue Beauty-Messe für Endverbraucher: die BUNTE Beauty Days.

Das Beste daran: Besucher der BEAUTY FORUM MÜNCHEN haben zu dem Event rund um Kosmetiktrends, Treatments und Anti-Aging freien Eintritt! Seien Sie dabei und treffen Sie viele bekannte Promis

Mehr über die BUNTE Beauty Days erfahren

BEAUTY FORUM on Facebook